JETZT GEHT`S LOS!!!

Oh Du mein Tagebuch, schwerst Arbeit ward vollbracht, doch jetzt ist alles ganz gar schick gmacht. DIE NEUE WERKSTATT ist erricht an historischm Platze in historischm Gewölb. Gar schicklich Gschmeid will ich nun hier schmiedn aus feinsten Gülde mit edlem Gestein. Für feinste Dame möcht ich schaffn und ein guter GOLDSCHMIED seihn. Dem geschmückten Herr soll nahtürlich mein Handwerk auch dinlich sein. Nun mög sie begin die güldene Zeid, die neue Werkstatt ist bereit. Meine Fress das sind ja Fehler daß liegd bestimmt am Haus den alß es erbauht da schriep man so auch. (oder so ähnlich hi, hi)

 

IMG_0021

Ab Juni 2017 – DIE NEUE WERKSTATT!!

Der Winter ist vorbei!! Basta und aus. Ich will Frühling und sonst nichts. Endlich wieder Sonne, Blümchen und noch viiiiiieeeel mehr. Tja mein schweigsames Tagebuch so siehts aus und nicht anders. Und jetzt werde ich Dir das geheimste Geheimnis anvertrauen, das es gibt. Aber psst nicht verraten. Also pass opp. In den nächsten Wochen wird es aufregend, denn wie Du ja weißt schließe ich das Geschäft. Und das ist unumkehrbar, verstehste? Gut! Aber jetzt kommt`s. Ich werde in einem sehr historischen Haus, in einem historischen Quartier im Herzen der Weimarer   Altstadt die ultimative GOLDSCHMIEDE einrichten.

DIE NEUE WERKSTATT
, Am Palais in Weimar.

Die Räumlichkeiten aus dem 17.Jhd, liebevoll restauriert, bilden die perfekte Kulisse für mein altes Handwerk, welches nunmehr fast 500 Jahre in Weimar beheimatet ist. Vielleicht auch länger. Und das interessante daran ist auch, das ich damit auch die älteste noch aktive reine GOLDSCHMIEDE der Stadt weiterführen werde. Mein alter Herr hat diese 1954 gegründet. Also vor 63 Jahren. Ich freu mich drauf, auch weil ich einen Weg gefunden habe den Betrieb zu erhalten und somit den Menschen meine Dienste und Produkte weiterhin offerieren kann.

Das nenn ich fett!

Zu den Vorzügen von Edelmetallen, wie Gold, gehört auch, das diese mit anderen Metallen mischbar sind. Um die bekannten Goldlegierungen wie 333, 585 oder 750 zu erhalten, wird das Feingold (999,9) mit Silber und KUPFER gemischt. Zu welchem prozentualen Anteil die Metalle gemischt werden müssen, um die entsprechende Goldlegierung zu erhalten, kann man berechnen oder aus vorhandenen” Rezeptbüchern” entnehmen. Ich hab eines, hi hi.
Dem KUPFER kommt eine Schlüsselposition zu. Denn wenn nur Feingold und Feinsilber gemischt wird, entsteht so genanntes “Grüngold”. Das Kupfer allerdings stabilisiert die gelbe Farbe des Goldes. Erhöhe ich aber den Kupferanteil und reduziere den Silberanteil (laut Formel) entsteht “Rotgold”. So einfach ist das. Nicht wahr? Nachstehend mein neuer Freund. “KUPFI” reinstes Kupfer und 5kg schwer. Das nenn ich echt fett, Alter.

KUPFI

KUPFI

Alles Gute noch!!!

Juhu es ist 2017. Juhu es ist Winter. Juhu der Januar ist schon fast zur Hälfte geschmolzen. Juhu…ähm was mach ich eigentlich hier? Ach so ja ich vergaß mein liebes TB. Alles, alles Gute für 2017 noch nachträglich. Mögen unsere Wünsche mit Erfolg gekrönt werden, möge Gesundheit uns wiederfahren und möge den vielen Bekloppten die versuchen unsere Welt immer mehr zu verunsichern, Einhalt geboten werden. Wobei ganz ehrlich, da hab ich so meine Zweifel. Wenn ich den Blick so schweifen lasse, und mal unsere Hauptstadt betrachte bzw. welche Tragödie sich dort abgespielt hat, der Tod, das Leid. Und wen von der sogenannten Elite interessiert es? Niemanden!! Aber einem vergessenen, verstorbenen Bundespräsidenten, ein Staatsbegräbnis spendieren. Ist mir schlecht!!

Alles auf Neuanfang in 2017-ein kleiner Hund hilft mit!!

Mein Gott wie die Zeit vergeht, mein liebstes Tagebuch. Mit erschrockenem Blick musste ich feststellen, das ich schon seit geraumer Zeit keine Zeile mehr dir anvertraut habe. Aber jetzt wo sich das 2016 langsam zur Ruhe begibt, möchte ich doch noch ein paar Gedanken über meine Tastatur in den virtuellen Raum senden.
Das zur Neige gehende Jahr war wie zu erwarten Turbulent. Die Welt ist im Aufruhr. Fast auf jedem Kontinent Mord und Totschlag. Traurig!! Der Säbel rasselt unaufhörlich. Lernt die Menschheit nie aus den Fehlern der Vergangenheit? Ich glaube leider nicht.
So und nun zu meiner Überschrift, liebes Tagebuch. Ich habe mich über Jahre schwer getan mit einer Entscheidung. Aber jetzt in Zeiten des Umbruchs und massiven Verwandlung der Gesellschaft ist es unabdingbar - ich schließe mein Geschäft in der Schlossgasse nach fast 30 Jahren am Platz.
Selbstredend ist natürlich die Kosten/Nutzen Situation das wichtigste Kriterium, und die stimmt nicht. Jetzt gilt es halt nur, das vorhandene Bärenfell so gut es geht zum Markte zu tragen. Aber es ist ja bald Weihnachten oder auch nicht.

Aber soviel verrate ich dir noch zum Schluss. Wo ein Ende ist, kommt auch wieder ein Anfang und der wird im Frühjahr 2017 spannend.

Ach und noch etwas, wir sind auf den Hund gekommen. “Oskar” hat unseren Weg gekreuzt und seit einer Woche wirbelt dieser kleine Kerl mit einem großen Herzen durch unser Leben.
Einfach schön!!

img_0627

Unser “Oskar”

 

Feuerdrachen…

Schwups wo ist die Zeit geblieben, Du mein wissbegieriges virtuelles Tbuch. Es ist Frühling und sein holdes Band streift durch die Lüfte. Die Blümlein sprießen, das Gras ergrünt, die Bienlein fliegen und es wird wärmer. Halt und Stop, dass war ein Traum. Es ist kalt, es regnet und nichts mit Blümlein fein. Vielleicht ein paar leichtsinnige Krokusse, die ihre Rübe rausstrecken. Und Ostern 2016 steht an. Da braucht der Hoppelhase ein dickes Fell. Nur gut das ich bei der Frühlingskälte meinen “FEUERDRACHEN” habe…ha,ha. Da staunste wa? Ja du mein Tagebuch, auch als feinsinniger und sensibler ( grins) Goldschmied muss ich von Zeit zu Zeit mal mit grober Technik ran. Der “FEUERDRACHEN” ist eigentlich eine größere Lötpistole, welche mit Gas und Luft versorgt wird und beim Schmelzen von Metall oder zum Verlöten von größeren Gegenständen Einsatz findet. Und da es eben zum Verbinden von z.Bsp. größeren Silberelementen  großer Hitze bedarf, ist eben mein “FEUERDRACHE” der ideale Geselle. Damit treibt man jedes Metall zur Weißglut oder darüber hinaus und es wird einem mollig warm um’s Herz.

IMG_5181
(
Foto: Larissa Fritsche, www.larissa-fritsche.de)

Guter Rat in turbulenter Zeit

Gold, mein treues Tbuch, das gelbe Edelmetall nach dem die Menschheit schon seit Jahrtausenden lechzt und giert, ist gerade in unserer heutigen Zeit in aller Munde. Es ist nicht so das die Menschen, insbesondere die Damenwelt, sich mehr schmücken möchte und Geschmeiden aus diesem besonderen Rohstoff hinterher eilt. Nein ganz gewiss nicht, was mich ein wenig betrübt. Aber es liegt an der Zeit, in welcher wir uns bewegen. Schnelllebigkeit bestimmt unseren Ablauf. Die virtuelle Welt, mit all seinen Facetten, mit seinen bunten und schrillen Botschaften, macht es dem, welches man traditionell nennt und über Jahrhunderte entstanden ist, verdammt schwer. Aber was mach ich denn nur. Kannst du mich nicht, Tagebuch eines Goldschmiedes daran erinnern dass ich, Michael Herbst Goldschmiedemeister aus Weimar/Thüringen/Deutschland, dir etwas ganz anderes anvertrauen möchte. Man, man, man, immer diese Ablenkung. Jetzt zum ursprünglichen Kern meiner Gedanken. Mit Ablauf des Jahres 2015 habe ich , welches Turbulenzen in unsere heimatlichen Gefilde gebracht hat, mit welchen keiner von uns rechnen konnte,  zwei wesentlich Erkenntnisse mit in das neue Jahr genommen. Viele Menschen haben mich im abgelaufenen Jahr aufgesucht, um von mir Rat zu holen ob es sinnvoll ist Papier ( genannt auch Euro ) in gelbes und reines Edelmetall zu tauschen. Seit Ende 2014 biete ich in begrenzter Zahl Goldbarren an. Hier ging und geht es schlicht um Sicherung erarbeiteten Papieres ( also Euro ). Und warum du geduldiges Tagebuch? Die Leute haben Sorge was kommt in unserer Heimat und darüber hinaus. Diese Erkenntnis teile ich in dem Fall auch zu 100%. Die zweite Erkenntnis war und ist, viele junge Menschen machen sich Gedanken was mit dem bedruckten Papier werden wird und denken schon frühzeitig darüber nach, ob sie sich nicht schon bei Zeiten mit dem  anerkanntesten “Tauschobjekt”  auf der ganzen, großen weiten Welt, beschäftigen sollen. Interessant nicht wahr? Und da soll noch mal einer sagen, die jungen Leute denken nicht an morgen. Und damit schließe ich dich für heute mein verschwiegener, virtueller Freund.

Münze im XL Format!

Das nenn ich mal ein Münze. Der “Australien Koala” aus reinstem Silber und einem Gewicht von sage und schreibe 1000gr (1kg). Der Nennwert beträgt 30$ und wird seit einigen Jahren mit immer wechselnden Koalamotiven geprägt. Auf Der Rückseite prangt das Bildnis der britischen Königin Elizabeth II, welche ja bekanntlich Staatsoberhaupt von Australien ist. Tja mein liebes Tbuch, ist das was? Na klar ist das was, und das schöne ist, ich weiß wer eine hat…aber es kommt mir nicht über die Tastatur. Schweigen einfach nur Schweigen!!!
Wenn ich einmal reich wär dadideldideldum….usw.usw.usw.

$_57

Wie die Zeit vergeht!!

Oje, oje mein liebes Tagebuch. Wo ist die Zeit geblieben. Wie ich mit großer Traurigkeit (schnüff…) feststelle habe ich schon lange keine Gedanken, geheime Gedanken, Dir meinem innig geliebten Tagebuch anvertraut. Welch eine Schlamperei, dabei gibt es soviel zu berichten und niederzuschreiben. Ich gelobe Besserung, und wünsche zunächst Dir, meinem liebsten Tbuch und natürlich all denen die meine niedergelegten Gedanken hier, eigentlich gar nicht lesen dürfen, weil es ja geheime Gedanken sind, ein gutes, ein gesundes und unserer Heimat ein friedliches Jahr 2016!!

Frohe Ostern 2015 mit Silber und Gold

Liebes Tagebuch,
wenn ich nicht wüßte das wir laut Kalender April haben und am Wochenende der Hoppelhase an das Osternest klopft, man könnte glauben der nicht stattgefundene Winter ist da – es schneit. Nee, nee aber was soll man machen oder besser, es kommt wie es kommt und es ist wie es ist. Apropos ist. Wie erwähnt schreiben wir April und das Osterfest hoppelt uns entgegen. Da ist es doch an der Zeit, mein liebes Tbuch, dir eine geheimes Geheimnis anzuvertrauen. Wer jetzt flink ist wie der Osterhase, legt in das gemachte Osternest, neben bunten Eiern und schokoladigem Süßkram einen kleinen Golbarren zu 5g oder einen frisch gegossenen Silberbarren zu 100g. Alles bei mir im Geschäft zu erwerben, Denn man weiß ja nie was kommt. Aber wie gesagt mein liebes Buch, dass ist ein Geheimnis und wenn es jemand erfährt, dann umso besser ;-)

Heimerle+Meule 5g Goldbarren

Heimerle+Meule 5g Goldbarren

 

Heimerle+Meule 100g Silbergussbarren

Heimerle+Meule 100g Silbergussbarren